Geschlechtervielfalt: Chancen und Risiken für den Sport - Akademie-Gespräch am 25.09.2019 in Hannover

Download zu diesem Artikel
PDF [ application/pdf , 1.25 MB ]

Die Forderung nach einer Anerkennung geschlechtlicher Vielfalt polarisiert stark. Diese Diskussion ist auch für den organisierten Sport von Bedeutung. Berührt sie doch wesentliche Fragen wie die Unterscheidung von weiblich und männlich im Wettkampfsport oder die Anzahl von Umkleide- und Sanitärräumen beim Bau einer Sportanlage.
Der Sport ist ein Spiegel der Gesellschaft. Daher müssen sich Sportvereine und Sportgruppen neben strukturellen Aufgaben auch mit gesellschaftlichen Entwicklungen befassen. Um zukunftsfähig zu sein und dem eigenen Anspruch, Sport für alle Bevölkerungsgruppen anzubieten, gerecht zu werden, müssen Vereine und Verbände auf Veränderungen in der Bevölkerungsstruktur, den Lebensgewohnheiten und Wertvorstellungen reagieren.
Daher befasst sich das Akademie-Gespräch am 25.09. 2019 mit der Geschlechtervielfalt und der Einführung der dritten Geschlechtsoption.
Weitere Informationen auf der Homepage der Akademie des Sports:
https://www.akademie.lsb-niedersachsen.de/akademie-programm/akademie-gespraeche/geschlechtervielfalt/
Anmeldung über das BildungSportal des LSB Niedersachsen unter www.akademie.lsb-niedersachsen.de/gender-sport/ an.
   
Veranstalter:     Akademie des Sports LandesSportbund Niedersachsen e.V.
www.lsb-niedersachsen.de